Marine Park Arnavon Islands

Silvester haben wir gemeinsam mit Rosetta und Tomaso im Norden von Ghizo Island verbracht. Wie waren lang genug in der Umgebung von Gizo, brauchten mal wieder eine Veränderung. Am 2.Januar, sind morgens zum Einkaufen 5sm nach Gizo gefahren und nachmittags sind wir dann gestartet. Ein kleiner Abstecher mußte noch sein und so sind wir zuerst Richtung Taora auf Choiseul Island, durch die Nggosele Passage, die wie ein Fluß anmutet, in die Katulae Bay gefahren. Nach 72sm fiel gegen 10Uhr der Anker in 7m Tiefe in Schlamm. Fast die ganze Nacht war Wetterleuchten, wir haben aber nichts abbekommen.Wir genossen die Ruhe in der Abgeschiedenheit. Am nächsten Morgen sind wir bei idealen Segelbedingungen die 35sm nach nach Kerehikapa Island gesegelt. Zum Schluß gab es Gegenströmung, so daß unsere Moana zwar mit gut 6kt durchs Wasser fuhr, über Grund blieben aber nur 4kt übrig. Wir ankerten nordöstlich der Rangerstation auf 20m tiefen feinsten hellen Sand. Am nächsten Tag ging es dann mit den Rangern zum Schildkröten gucken. Am Tage erlebten wir wie ca.80 Babys sich aus dem Sand befreiten um sich dann ins Meer zu stürzen. Im Dunklen beobachteten wir wie eine Mama 147 Eier ablegte und sie anschließend markiert wurde. Es ist eine wirkliche idyllische Gegend, nur leider lag viel Müll rum. Wir haben dann 6 große Müllsäcke zusammen gesucht, überwiegend Plastikflaschen, FlipFlops, Feuerzeuge und viel Styropor. Es gab weder Moskitos noch Fliegen, wir konnten die ganzen Nächte alle Luken ohne Gardinen offen lassen. Abends saßen wir oft noch lange in der Plicht, was in letzter Zeit nur selten möglich war. Als es in unserem Kühlschrank immer übersichtlicher wurde ging es zurück nach Gizo.

bei den Rangern
auf dem Weg ins Wasser
80cm misst der Panzer
so werden die Gelege markiert, Datum, Registriernummer und den Maschendraht zum Schutz vor Räubern, nach 60 Tagen schlüpfen die Babys
Müll sammeln im Nationalpark
eine frische Spur aus der letzten Nacht
die Manaia bei Mondaufgang vor Kerehikapa Island

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail *
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.